Eine eigene Domain einrichten ♥♥

(c)bekleidet.net

Achtung!!
Dieses Tutorial ist veraltet und kann daher nicht zu 100% angewendet werden. Auf Google Support findet ihr Hilfe - falls euer Anbieter nicht dabei ist, dann fragt den dazugehörigen Hoster-Support oder Google.


Hallo, ich bin Jana und versuche euch zu erklären, wie man ganz easy-peasy eine eigene Domain führen kann. Wie ihr eventuell wisst, besitze ich schon seit längerer Zeit eine .net Adresse. Ich habe das ganze bislang so gelöst, dass ich bekleidet.net einfach auf bekleidet.blogspot.com umgeleitet habe. Eine nicht sehr schöne Methode, aber das lag daran, dass ich keinen blassen Schimmer hatte, wie ich meine Blogspot-Adresse zu einer eigenen Adresse ändern kann. Ich habe viel gegooglet und auch einiges gefunden, aber nicht wirklich viel von diesem Fachchinesisch verstanden. Mir fehlte eine supereinfache Antwort, die mir einfach Schritt für Schritt erklärt, was ich tun soll. Und für jeden, der sich auch überlegt, seinem Blog eine eigene Domain zu verpassen, schreibe ich jetzt diesen Text.


Achtung: Wenn ihr eine eigene Domain habt, heißt das nicht, dass ihr eure Leser zurücklasst, die Blogspot Adresse gehört nach wie vor euch und sie ist auch aufrufbar. Sie leitet nur auf eure gekaufte Adresse um.

vorbereitung: Domain kaufen bei united domains. Eine Website kostet da, je nachdem welche Endung ihr möchtet, etwa 15 Euro im Jahr. Das sind etwas mehr als ein Euro pro Monat, es ist also verkraftbar. Euer Besitzanspruch auf die Domain wird jährlich automatisch verlängert (das ist wichtig, denn bei manchen Domananbietern passiert das nicht und plötzlich habt ihr nach einem jahr nicht mehr eure Domain, sondern jemand anderes, der euch anbietet, diese für viel Geld abzukaufen). Ihr könnt eure Domain natürlich auch bei einem anderen Anbieter kaufen, aber ich empfehle United Domains, weil ich gute Erfahrungen damit gemacht habe und alles sehr simpel aufgebaut ist.



schritt 1: Wenn ihr jetzt also eure Domain bei United-Domains gekauft habt, kann das ein paar Tage dauern. Dann klickt ihr in eurem Portfolio auf "config" und kommt in dieses Menü rein und klickt auf "DNS-Einträge"



schritt 2: Fügt genau folgendes hier ein. Wichtig: nicht den Punkt hinter dem .com vergessen, ohne den hat es bei mir nicht hingehauen.



schritt 3: Geht auf blogger.com und klickt auf "Einstellungen" - "Veröffentlichung" - "benutzerdefinierte Domain" - "Wechseln zu den erweiterten Einstellungen"



schritt 4: Gebt eure neue Domain mit www. in die leiste ein und aktiviert das häkchen dadrunter. Dann speichern und fertig.



schritt 5: Wartet ein paar Stunden. Manchmal spinnt das ganze erst einmal. Wenn man die Blogspot Adresse aufruft, kommt eventuell erstmal ein Fenster in dem steht, dass man in Kürze weitergeleitet wird. Und ich konnte erst nicht die Seite aufrufen ohne ein www. davor zu setzen. Das ganze hat sich bei mir aber in wenigen Stunden von selbst erledigt.

29 Kommentare

  1. Super Anleitung! Heißt das also, dass man als Leser weiterhin alle Beiträge im Dashboard sieht? Ich hatte bei zwei Bloggern nämlich schon den Fall, dass ich sie zuerst entfolgen und erneut regelmäßig lesen musste :( Das stell ich mir bisschen doof vor..

    AntwortenLöschen
  2. nein, du nimmst deine leser mit auf die neue domain, keine sorge :)

    AntwortenLöschen
  3. ok gut :) wundert mich dann, wie das bei denen passiert ist, ich hatte mich halt irgendwann gewundert, warum ich deren beiträge nicht im dashboard habe ;)

    ich hab ja seit oktober eine geparkte domain (anderer anbieter, war eine gratisaktion), allerdings bekomm ichs einfach nicht hin. grad wieder probiert und es funktioniert nicht :( hab jetzt auf deren fb-seite geschrieben, ob wer schon mit blogger erfahrungen gemacht hat..

    AntwortenLöschen
  4. Ahh, super vielen dank für die anleitung :) Hab mich schon gefragt wie das funktioniert. Hat gut geklappt, mein blog wird zwar grad nicht angezeigt, aber ich denke das es sich in ein paar stunden wiederlegt :)

    Thhxx :*
    Lg Ellis
    http://Pinkyandbrain-beauty.com

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    habe schon seit längerem meine Domain struve.de als Homepage genutzt, 4 Jahre lang, doch nun verwende ich sie nur noch für E-Mails. Als Website, auf denen ich auch Texte mir Kommentar-Funktion hinterlassen kann, gleicht in etwa einem Blog, verwende ich nun eine einfache Domain. Trotzdem muß ich sagen, das es etwas ganz besonderes ist, seine eigene Domain für eine Homepage oder eben für einen Blog zu verwenden. Das ist gleich viel persönlicher und ansprechender. Ich finde es deshalb gut, das du bis in die Einzelheit beschreibst, wie man eine eigene Domain mit dem Blog verbinden kann. So klare Anweisungen fehlen oft im Internet. Weiterhin viel Erfolg, wünscht dir B.Struve

    P.S.: Ich bin auch bei united-domains, die sind zwar etwas teurer als andere, aber dafür bieten sie auch einen Rundum-Service mit allem drum und dran.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe mit denen schlechte Erfahrungen gemacht, und würde lieber mehr bezahlen als diesen Anbieter noch mal zu nutzen.
    Allerdings gibt es auch ganz kostenlose Adressen, die auf blogspot oder sonstige blog- und Homepageanbieter umleitbar sind. Dabei ist dann die Endung nicht einfach de (bzw. net, com, org) sondern de.be oder de.vu also noch ein kleiner Zusatz. Z.B. bei http://www.nic.de.be gibt es kostenlos die de.be-Domains. Beim Homepage-Baukasten.de bekommt man gleich beides: eine Domain mit de.tl am Ende und eine Homepage mit 1GB Speicherplatz. Dazu noch CuteNews oder das News-System von ntmb.de und ein kleiner blog wäre in die HP intergriert. Es geht also auch kostenlos.

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube aber @superfluous, das jemand der etwas auf sich hält, im Internet immer entweder die (dot)com oder die landeseigene TLD benutzt. Alternativ auch noch die net, org und evtl. die info, das macht, finde ich, auch gleich einen viel seriöseren Eindruck. Wäre ja merkwürdig, wenn jemand, z.B. Jana, immer neue Outfits präsentiert, aber zu geizig ist, sich eine vernünftige Internetadresse zu besorgen. Darum finde ich das mit ihrer net-Adresse schon ganz okay, wirkt auf mich gleich viel seriöser als de.be oder de.vu

    AntwortenLöschen
  8. tolle anleitung.. aber bräuchte trotzdem hilfe :D


    liebe grüße
    http://fashionhurtssemi.tumblr.com/

    AntwortenLöschen
  9. Wow euer Blog ist echt so toll!!!
    Eure tipps helfen einem echt!


    liebe Grüße :)
    yannickaltmeyer.com

    AntwortenLöschen
  10. Wie ist das mit dem Leser gadget? Muss man bei google friend connect auch noch etwas einstellen?

    AntwortenLöschen
  11. Hm... Wenn der Blog über zwei Domains dann läuft, zählt das dann nicht für Google als duplicate-Content und gefährdet das dann nicht den Page-rank?

    AntwortenLöschen
  12. Habt ihr eine Antwort auf diese Frage, ich würde das Tutorial nämlich gerne anwenden.

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die schöne Erklärung!
    Habe mir jetzt auch eine Domain eingerichtet :)
    www.cheana.de

    AntwortenLöschen
  14. hallo, tolles tutorial! habe aber eine frage.. wenn blogger wegen irgendeinem grund auf die idee kommen würde meinen blog zu löschen, ist alles auf der anderen domain auch weg?

    AntwortenLöschen
  15. @Fibonaccie, Schau dir mal bei Google News die Nachrichten an, viele sind ähnlich einige sogar identisch. Da sperrt Google ja auch nicht die Seiten. Außerdem nur weil man über mehrere Domains auf das gleiche Projekt zugreifen kann, deswegen existiert das Projekt dennoch nur einmal. @snoWhite, der Blog existiert nur einmal, egal wieviel Domains drauf zeigen. Wenn der Blog gelöscht wird zeigen alle Domains auf den gelöschten Blog.

    AntwortenLöschen
  16. @Benjamin: Ich glaube es ist schon für Google ein Problem und es wird auch versucht Spamseiten, die einfach nur Nachrichten kopieren zu sperren. Wer einmal bei Google unten durch ist, bleibt dort für 2 Jahre, ohne auch nur noch eine Platzierung zu erreichen. Pech ist, wenn man durch eine bestimmte Aktion als Duplicate Content weggepustet wird. Angeblich gibt es das Problem nicht mehr in dem Umfang, kann aber immer mal wieder passieren. Ich habe mich für eine andere Lösung entschieden.

    AntwortenLöschen
  17. Danke für die Anleitung. Hat mir gerade auch weitergeholfen.

    Ich hatte das Problem, dass mir ohne das www in der Domain bei Google ein 404 angezeigt wurde.

    Die Einstellung mit dem Umleiten gibt es in der neuen Oberfläche nicht. Ich musste auf die alte Oberfläche umstellen und dann den Haken setzen. Jetzt funktioniert es einwandfrei.

    AntwortenLöschen
  18. Vielen dank!
    wirklich sehr hilfreich gewesen!!

    love, Carlinka
    www.goldenweek.de

    AntwortenLöschen
  19. Vielen vielen Dank für diese tolle Zusammenfassung!
    Sie hat mir wirklich sehr geholfen und bisher funktioniert auch alles ganz gut!

    AntwortenLöschen
  20. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  21. Hey, hast du dann bei United-Domains in der Weiterleitung auch was umgestellt, hätte ja sonst wenig sinn, wenn die Blogspot adresse auf eine leere Seite weitergeleitet wird, bei der 3. option (Url-Hiding) spackt es bei mir allerdings ziemlich rum, ist das evt weil ich den CName server erst vor 15min eingetragen habe oder woran liegt das?
    Welche Weiterleitungsoption hast du denn an und leitest du dann einfach direkt an deine blabla.blogspot.com addresse weiter?

    AntwortenLöschen
  22. Habe das jetzt gemacht und habe ein Problem, meine Seite ist nicht aufrufbar. Es leitet auf die T-Online Suchmaschine..
    Habe aber auch gerade eben erst die Domain eingerichtet und wurde mir nun auch freigeschaltet. Liegt es daran?

    AntwortenLöschen
  23. Bei mir werden seit dem keine Beiträge mehr im Dashboard angezeigt -.-

    AntwortenLöschen
  24. Bei mir kann ich die Änderungen gar nicht vornehmen, da steht "Maintenance in progress - Domain switching disabled. "
    Und nu? :-(

    AntwortenLöschen
  25. Ich habe ein Problem und habe folgende Situation:
    Ich habe bereits eine Domain gekauft. Nutze dort Wordpress für meinen Blog. Bei Blogger und meinem Hoster habe ich die Umleitung eingestellt. Aber Blogger gibt immer diese Meldung "Sie werden in kürze umgeleitet. Möchten Sie dies tun JA/NEIN" Wie kann ich dies umgehen? Kannst du mir da helfen?

    LG

    meine alte Blogadresse:
    www.mianania.blogspot.com

    neue:
    www.mianania.de

    AntwortenLöschen
  26. muss ich bei dem Schritt 3: CNAME Eintrag wirklich ghs.google.com. eingeben?? oder muss ich meine Blogadresse also sunkissedlovechild.com eingeben?? bitte helft mir schnell ich verzweifel sonst...

    AntwortenLöschen
  27. Dein Beitrag ist wirklich super! Ich hätte da aber noch eine kleine Frage: Mein Blog wird langsam ganz schön langsam, ich habe mittlerweile täglich ganz schön viele Besucher. Wenn ich jetzt eine eigene Domain kaufe, ist das dann vorbei, also wird der Blog dann wieder schneller? Oder benutze ich dann immer noch den gleichen Blogspot Server?

    LG
    Anke
    Kannst mir gerne auch per Mail antworten. Adresse auf meinem Blog.

    http://kleine-blogger-hilfe.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  28. Ist das normal, dass der Blog am Anfang nach der Änderung nicht angezeigt wird? Ich habe mir jetzt eine Domain bei World4You gekauft und es umgeleitet, aber mein Blog wird nicht angezeigt, weder mit meiner neuen Adresse http://www.mycafeaulait.at noch mit der Blogspotadresse http://cafeaulaiit.blogspot.com

    es kommt zwar eine Seite, die eine Weiterleitung anbietet, aber man wird trotzdem nicht auf dem Blog geleitet.

    AntwortenLöschen
  29. Hallo ;)
    Da ich meinen Blog momentan auf Vordermann bringe, stöbere ich ziemlich viel in euren Tutorials rum und bin auch begeistert an der Fülle von Infos.
    Dieses Tut allerdings kann ich nicht so empfehlen, tut mir ehrlich Leid...
    Ich habe es genauso gemacht wie ihr es beschrieben habt und mein Blog war dementsprechend erstmal zwei Tage down, weil er keine Verbindung herleiten konnte.
    Dann habe ich weitergeforscht und bin auf ein anderes Tutorial gestoßen und habe gemerkt, dass ihr hier einfach mal zwei Schritte übersprungen habt und Blogspot überhaupt keine Verbindung zu meiner Domain herstellen konnte, weil ich es (wegen falscher Anleitung) einfach nicht richtig gemacht habe.
    So, wie es auf dieser Seite steht (http://www.healthylivingblogs.de/2012/03/von-blogspotblogger-zur-eigenen-domain.html) habe ich es jetzt letztendlich gemacht und es funktioniert nun ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen & Spam ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass wir nicht alle Kommentare beantworten können!

Falls ein Tutorial nicht funktioniert hat, dann schreibe bitte in deinem Kommentar genau, was nicht funktioniert & deinen Bloglink. So kann dir besser geholfen werden!

Du möchtest dich direkt an Mira wenden, um ein Problem zu lösen oder ein Design erstellen zu lassen? Dann schaue doch hier vorbei und melde dich!

 
Lass dir dein Blogdesign von mir gestalten!