Design Makeover mit einfachen Hilfsmitteln (Photoshop)


Hi there, mein Name ist Nadine und ich blogge auf meinem Blog we were wasted regelmässig über Lifestyle-Themen, Fashion, Inspiration und vieles mehr. Heute aber gebe ich euch ein paar Tipps und Ratschläge rund um das Thema Post-Stil und Blogdesign.



Brushes, Actions, Fonts, Patterns, Textures ... - Begriffe, die jeder Photoshop-Benutzer kennt oder zumindest schon davon gehört hat. Das hoffe ich zumindest. Denn mit diesen Ressourcen lassen sich Beiträge und Design ganz einfach verschönern.

Ich beschäftige mich seit fast acht Jahren mit Print- und Webdesign, führte jahrelang eine eigen GFX-Webseite, war im Team von The Peril und davor von Bloomotion und lernte dadurch einiges. Mit den Jahren kam das Gefühl für Farben und Formen, das Bedürfnis, einen einfachen Text besonders wirken zu lassen, ein Foto so zu bearbeiten, dass jeder Pixel stimmt und die Möglichkeiten von Photoshop vollkommen auszuschöpfen.

Ich habe mich dazu entschieden, für euch eine zwei bis drei-teilige Reihe über diese Photoshop-Ressourcen zu schreiben. Ich möchte hier erklären, wie ihr auf einfache Weise euer Design und eure Einträge mit wenig Aufwand um ein ganzes Stück schöner gestalten könnt.

Brushes

Brushes sind sogenannte Pinselspitzen und im Programm Photoshop ein sehr wichtiges Werkzeug. Wichtig ist, dass die Dateiendung eines Brushes immer .abr lautet.



(Mit einem Klick auf das Bild kannst du die jeweiligen Brushes downloaden)
Mit verschiedenen Brushes lassen sich wundervolle Grafiken basteln, egal ob ein Bild für die Sidebar oder eines für einen Eintrag. Alle meine Grafiken, welche ihr auf meinem Blog findet, wurden mit Photoshop erstellt. Die Brushes habe ich ausschliesslich von deviantArt.com. Auch für meine Header brauche ich sehr oft nur Brushes.

Diesen Text habe ich mit ein paar einfachen Brushes aufgewertet: für den Hintergrund nahm ich einen Watercolor-Brush, diese sind weit verbreitet und man findet sie auf vielen Seiten (damit der Text von dem Brush nicht überdreckt wird, zieht die Ebene einfach unter die Textebene). Auch die Pfeile und die Blumen sind sehr beliebte Pinselvorlagen. Weiter unten findet ihr ein paar Webseiten mit vielen verschiedenen Brushes.

Wie installiere ich die Brushes?

Am besten erstellst du auf deinem Computer einen Ordner für deine Brushes-Sammlung, dabei ist es egal, wie du ihn nennst, du musst einfach wissen, wo er sich befindet. Anschliessend öffnest du Photoshop. In deiner Werkzeug-Tablette findest du das Icon für den Pinsel, wähle es an. Danach öffnet sich in der oberen Leiste von Photoshop das Pinsel-Menü. Neben deinem zuletzt verwendeten Pinsel findest du einen kleinen Pfeil, wenn du diesen anklickst, öffnet sich dein Brush-Verzeichnis. Rechts in diesem Menü findest du einen weiteren Pfeil, klicke darauf und wähle anschliessen Pinsel laden... (in der englischen Version: Load Brushes...).


Carmen beschreibt hier, wie ihr eure Fotos mit Wimpel-Brushes auffrischen könnt. In diesem Tutorial zeigt euch Jennifer, wie ihr eure Bilder mit Text und Brushes verändern könnt.

Actions

Actions sind für mich wertvolle Helfer in der Bildbearbeitung. Damit werden Vorgänge automatisiert und man kann diese mit einem Klick starten und das Bild verändert sich, ohne etwas zu tun.


Wie installiere ich die Actions?

Photoshop-Actions haben die Endung .ATN. Meist ist es so, dass man ganze Actionpacks herunterlädt, welche sich in einem .Zip- oder .Rar-Ordner befinden. Anschliessend kannst du die Datei entzippen und das Action-File mit der Endung .ATN. ganz einfach in Photoshop öffnen oder per Mausklick in das Programm ziehen.

Hier seht ihr, was die Anwendung von einer Action ausmacht:

Jeder der hier augelisteten Pinsel und jede Action habe ich auf deviantART gefunden - diese Seite ist meine Anlauf Stelle NUmmer 1 im Bezug auf Photoshop-Ressourcen. Über Google findet ihr aber noch zig andere Seiten, nehmt euch einfach ein bisschen Zeit und findet die schönsten Brushes und wertvollsten Actions! :)


Über Fonts, Textures und Patterns schreibe ich das nächste Mal :)

20 Kommentare

  1. Wow echt gut erklärt!
    Leider besitze ich ich kein Photoshop da es zu teuer ist :/
    Liebe Grüße Fentry

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. photoshop cs2 is gratis http://www.giga.de/downloads/photoshop-cs2/

      Löschen
  2. Von den Actions habe ich bisher noch nichts gehört und bin absolut dankbar für diesen Tipp! :)

    AntwortenLöschen
  3. Photoshop ist mir auch zu teuer.. aber gute tipps :)

    Momentan läuft bei mir die Aktion: Blog of the Month. Schau doch mal vorbei :)

    my blog xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. photoshop cs2 is gratis http://www.giga.de/downloads/photoshop-cs2/

      Löschen
  4. Super Tipp mit den Brushes :) Speichere ich mir direkt ab

    AntwortenLöschen
  5. Für alle ohne Photoshop: Brushes etc. gibt's auch für Gimp ;) Und Gimp ist kostenlos.

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für das tolle Tutorial. Jetzt kann ich auch endlich brushes benutzen. Funktioniert auch mit Photoshop Elements, das ist ja auf einigen PCs schon vorinstalliert, wie bei meinem.

    AntwortenLöschen
  7. Welche Action hast du im Beispielbild verwendet? :)
    xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist eine eigene, die ich mal gemacht habe. Auf Wunsch kann ich mal welche veröffentlichen. :)

      Löschen
  8. Toller Post, und schöne Actions hast du hier gezeigt :D

    AntwortenLöschen
  9. Tolles tutorial! Hab sofort die Brushes für meinen Header verwendet. Aber eine kurze Frage, wo gibt man denn am besten die Credits an, wenn man solche zur Verfügung gestellten Brushes benutzt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du könntest die Credits in den footer deines blogs schreiben oder auf eine separate Seite, sozusagen eine Quellenangabe deines Blogs :)

      Löschen
  10. Funktioniert das eigentlich auch mit photoshop lightroom.
    Überlege ob ich mir das anschaffe!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  11. Cooles Tutorial, ich hab mich schon immer gefragt, wie die anderen Blogger das alle hinbekommen... Noch ein Tipp: tolle Schwammbrushes sind bei Artweaver (eine Freeware) dabei, das finde ich auch ziemlich gut :)
    Lena♥

    AntwortenLöschen
  12. Die .abr-Brushes funktionieren aber auch mit Gimp (:

    AntwortenLöschen
  13. Sehr interessant Brushes habe ich schon öfters verwendet, aber die Actions sind Neuland für mich. Werde es aufjedenfall ausprobieren.. freue mich schon auf deinen neuen Post :)

    AntwortenLöschen
  14. Kann man das alles gratis herunterladen, oder kostet es was? :O

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen & Spam ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass wir nicht alle Kommentare beantworten können!

Falls ein Tutorial nicht funktioniert hat, dann schreibe bitte in deinem Kommentar genau, was nicht funktioniert & deinen Bloglink. So kann dir besser geholfen werden!

Du möchtest dich direkt an Mira wenden, um ein Problem zu lösen oder ein Design erstellen zu lassen? Dann schaue doch hier vorbei und melde dich!

 
Lass dir dein Blogdesign von mir gestalten!